Optikdesign

Unsere Kompetenz im Optikdesign ermöglicht es uns das passende optische Konzept für Sie zu finden und auszuarbeiten. Wir arbeiten mit OpticStudio™ von Zemax.

Optomechanik

Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von optischen Systemen kennen wir die bewährten Konstruktionsprinzipien, wissen an welchen Stellen besondere Maßnahmen erforderlich sind und finden die Balance zwischen notwendigem Aufwand und Kosten.

Software, Sensoren und Elektronik

Wir wählen für sie die Kamera oder Sensoren aus, motorisieren auf Wunsch Funktionalitäten und kümmern uns um die Anbindung an PC, Laptop oder Tablet.

Labor und Prototypenbau

Ein gut ausgestattetes Optiklabor erlaubt es uns Funktionsmuster und Prototypen schnell aufzubauen, zu justieren und ihre Performance zu messen.

Kompetenzen

Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung optischer Systeme können wir Sie optimal bei ihren Vorhaben in allen Belangen rund um Optik und optische Messverfahren beraten.

Wir sind in der Lage, den kompletten Produktentwicklungsprozess von der Konzeption über den Prototyp bis hin zum Serienprodukt abzudecken.

Optikdesign

Bei der Entwicklung optischer Systeme setzten wir auf den Einsatz von professioneller Software für deren Auslegung und Analyse. Zum Einsatz kommt bei uns OpticStudio™ von Zemax. OpticStudio™ wird heute weltweit von Firmen der optischen Industrie genutzt – ob für die Entwicklung von einfachen Objektiven oder zum Bau von komplexen Satelliteninstrumenten.

Unsere Kompetenz im Optikdesign ermöglicht es uns, schnell das richtige optische Konzept für Sie zu finden und schon vor dem Bau des Prototyps anhand von Simulationen genaue Angaben zur Performance zu machen.

Mit Hilfe von Optimierungsalgorithmen werden Radien von Linsen und Spiegeln, Abstände und optische Medien optimiert. Eine Toleranzanalyse zeigt, welche Güte die optischen Flächen haben müssen, wo eine hohe Positioniergenauigkeit benötigt wird und welche Elemente im Betrieb nach optischen Kriterien justiert werden müssen. Das sind wichtige Parameter für die Konstruktion der Optomechanik.

Optomechanik

Die mechanische Konstruktion eines modernen optischen Systemserfordert Fachwissen, das in einer langen Tradition des wissenschaftlichen und kommerziellen Instrumentenbaus steht. Optische Elemente müssen häufig auf wenige Mikrometer und Bogenminuten genau positioniert werden. Die Konstruktion muss Möglichkeiten vorsehen, diese hochgenaue Justierung zu ermöglichen. Gleichzeitig darf sich die Lage im fertigen Gerät während des Betriebs nicht mehr verändern und muss stabil gegen Temperaturschwankungen, Vibrationen und Stöße sein.

Aus unserer langjährigen Erfahrung in der Entwicklung von optischen Systemen kennen wir die bewährten Konzepte, wissen an welchen Stellen besondere Maßnahmen erforderlich sind und finden die Balance zwischen notwendigem Aufwand und Kosten.

Software, Sensoren und Elektronik

Wir wählen die für Ihre Zwecke optimale Kamera oder Sensoren aus, motorisieren auf Wunsch mechanische Elemente  und kümmern uns um die Anbindung an PC, Laptop oder Tablet – vorzugsweise über USB.

Für Bildverarbeitung und die Ansteuerung von motorisierten Komponenten setzen wir LabVIEW™ ein. Wir können auf eine große Bibliothek von bereits entwickelten Modulen zurückgreifen und so den Aufwand für Ihr Projekt schlank halten.

Unsere besondere Stärke ist die Entwicklung von komplexen Algorithmen zur Auswertung von Messsignalen und Bilddaten. Hier profitieren wir von  erfolgreich durchgeführten Projekten aus den Bereichen Ellipsometrie, Spektroskopie und MTF-Messung.

Labor und Prototypenbau

Ein gut ausgestattetes Optiklabor erlaubt es uns, Funktionsmuster und Prototypen schnell aufzubauen, zu justieren und ihre Performance zu messen. Wo es auf staubfreie Fertigung ankommt setzen wir eine Flowbox ein.

Wir können für Sie MTF-Messungen an Objektiven durchführen, die Flächen optischer Elemente interferometrisch vermessen und Spektren vom UV bis ins nahe Infrarot aufnehmen.

Gerne besprechen wir mit Ihnen Ihr Vorhaben!

Telefon: +49 (0)551 200 192 60

Previous Next
Close
Test Caption
Test Description goes like this